Zeitgemäß Wohnen mit regionalen Wurzeln – Tiroler Bauernhaus neu interpretiert

Ursprünglich ein Bauernhaus, hatte das 1949 errichtete Gebäude mehrere Umbauten hinter sich. Dem Bauherren war zum Einen wichtig, die ursprünglichen Formen des Hauses wieder hervorzuholen, zum Anderen wollte er ein zeitgemäßes Wohnen mit großzügigen, flexiblen Nutzungsmöglichkeiten erreichen.

So wurde die Enge der kleinen Räume aufgelöst und die Fassade unter anderem durch einen Wintergarten  und großzügigen Fensterelementen geöffnet. Dadurch entstanden transparente, lichtdurchflutete Übergänge, welche die Tageslichtsituation im Inneren der Räume wesentlich verbessern. Es wird eine Beziehung hergestellt zwischen dem Innen und dem Außen, und dieses Zusammenspiel ergibt eine neue Form der Intimität und Transparenz.

Das Umweltbewusstsein des Bauherren prägte die Entscheidung für umweltverträgliche Baustoffe und ein binäres Energiesystem mit Pelletsheizung und Solaranlage. Das so erzielte angenehme Raumklima und die helle, offene Atmosphäre charakterisieren heute dieses traditionsgeprägte Wohn- und Gästehaus inmitten Tiroler Berge in Wenns.

Wenns Nordwestansicht Alt

Wenns Nordwestansicht

Wenns Freizeitraum Dg

Wenns Suedansicht